Der Kalvarienberg

Der Kalvarienberg
Der Kalvarienberg

Füssens Kalvarienberg ist ein Kreuzweg, der in einzigartigerweise Natur, Kunst und Religion vereinigt. Der Kalvarienberg ist etwa 950 Meter hoch und liegt gegenüber der schönen Füssener Altstadt.

Der Kalvarienberg ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Inmitten einer herrlichen Landschaft gelegen, fasziniert der Berg Naturliebhaber sowie kulturell und religiös interessierte Menschen. Seine Entstehungsgeschichte geht bis ins 19. Jahrhundert, wo er auf Initiative des städtischen Pfarrers Johann Baptist Graf entstand. Vierzehn Stationskapellen und diverse Bildwerke befinden sich auf dem Weg zum Gipfel, die den Leidens- und Kreuzweg von Jesus Christus thematisieren. Bei der Gestaltung der Kapellen waren viele Künstler tätig, die einst auch für die Renovierung von Schloss Hohenschwangau verantwortlich waren. Besonders sehenswert ist die malerische Marienkapelle, die auf halber Höhe des Berges liegt, und in deren Inneren sich eine überlebensgroße Marienstatue befindet.

Ist man ganz oben auf dem Berg angekommen, wird man mit einer traumhaften Aussicht auf die Füssener Altstadt und die umliegende Bergwelt belohnt. Auch viele Seen der Region wie der Schwansee sowie die Märchenschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sind von hier zu sehen. Der Abstieg hält noch einige weitere interessante Bauwerke parat, und wer dann noch Lust hat, sollte sich den eindrucksvollen Lechfall nicht entgehen lassen, der sich hier ebenfalls befindet.

Füssens Kalvarienberg sollte man sich nicht entgehen lassen. Unzählige Menschen haben ihn bereits bestiegen, darunter so bekannte Persönlichkeiten wie Erzherzog Rainer von Österreich, König Maximilian II. und natürlich auch Ludwig II.

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

Stadt FüssenImpressumSitemapGoogle
Copyright © 2017, Tourismus in Füssen
Alle Rechte vorbehalten.